FAQ

Fragen und Antworten zum Großformatdruck

Nutzung des Druckzentrums

Damit studentische Hilfskräfte einen Druck mit Abrechnung über Kostenstelle in Auftrag geben dürfen, muss der/die Vorgesetzte beim HRZ die Freigabe beantragen. Dazu schreibt der/die Vorgesetzte eine E-Mail an , in der steht, welche studentische Hilfskraft (Name und TU-ID) auf die Kostenstelle bzw. Projektnummer (Nummern angeben) drucken darf. Das HRZ trägt die Berechtigung im Druckportal ein. Anschließend kann die studentische Hilfskraft einen Posterdruck mit Abrechnung über Kostenstelle beauftragen.

Layout und Format

Ein PDF-Dokument stellt sicher, dass ein Poster von der Erstellung bis zum Druck unverändert bleibt, egal auf welchem Betriebssystem es geöffnet wird. Für den Posterdruck eignet sich besonders die Norm PDF/X (PDF/X1a und PDF/X4).

Postscript wird seit geraumer Zeit von Adobe nicht mehr weiterentwickelt. Die letzte Postscript Erweiterung wurde 1997 verabschiedet. Mehr Informationen zur Historie finden Sie bei Adobe: https://www.adobe.com/print/features/psvspdf/

Schnittmarken zeigen an, wo das Poster geschnitten werden muss, um die gewünschte Größe zu erhalten. Sollte Ihr Poster zum Beispiel einen definierten weißen Rand haben, bleibt dieser durch die Schnittmarken in der angegebenen Größe erhalten. Falls Sie in ihrem Poster keine Schnittmarken angelegt haben, können Sie Schnittmarken im Druckzentrum-Portal aktivieren.

Das Drucksystem kann DIN Formate und sog. Wildformate drucken. DIN-Formate können skaliert werden. Wenn Sie zum Beispiel ein Dokument im Format DIN A1 hochladen, aber ein Plakat im Format DIN A2 benötigen, wählen als Skalierung im Druckauftrag „nach A2 skalieren“. DIN-Formate haben folgende Größen:

  • DIN A0: 841x1189mm
  • DIN A1: 594x841mm
  • DIN A2: 420x594mm

Wildformate sind Formate, die nicht den DIN-Formaten entsprechen, zum Beispiel ein Poster mit der Größe 890x1200mm. Solche Formate müssen immer in der Originalgröße hochgeladen werden. D.h., dass sie das PDF in der gewünschten Druckgröße hochladen. Beim Erstellen des Druckauftrages gibt es dann nur die Möglichkeit, das Dokument im Format 1:1 zu drucken. Eine Skalierung ist nicht möglich.

Die kurze Seite wird durch unsere Rollengröße begrenzt. Die Kantenlänge der kurzen Seite darf maximal 900 Millimeter, betragen. Die Länge einer Rolle beträgt maximal 30 Meter. Die Länge des Posters wird durch die PDF-Version begrenzt. Je nach PDF Version spezifiziert Adobe die maximalen Größen wie folgt:

  • Acrobat Version 3 (PDF Version 1.2) : max. 1,1m x 1,1m
  • Acrobat Version 6 (PDF Version 1.5): max. 5m x 5m
  • Acrobat Version 7 (PDF-Version 1.6): max. 381km x 381km

Bei Sondergrößen kontaktieren Sie bitte vorab das Druckteam per E-Mail an .

Hilfe bei Fehlermeldungen

Der Druck von mehrseitigen PDF Dokumenten wird zurzeit nicht unterstützt. Bitte legen Sie für jedes Poster ein eigenes PDF-Dokument an.

Schriften müssen bei der Erstellung des PDFs eingebettet oder in Kurven umgewandelt werden. Vermutlich haben Sie das nicht getan. Der Druck wird abgelehnt, da mindestens eine verwendete Schriftart unbekannt ist und Ihr Poster nicht originalgetreu gedruckt werden kann. Damit ihr Poster gedruckt werden kann, gehen Sie bitte wie folgt vor: Erstellen Sie ihr druckfähiges PDF erneut und geben Sie dabei an, dass die Schriftarten eingebunden/eingebettet oder in Kurven umgewandelt werden.

Damit studentische Hilfskräfte einen Druck mit Abrechnung über Kostenstelle in Auftrag geben dürfen, muss der/die Vorgesetzte beim HRZ die Freigabe beantragen. Dazu schreibt der/die Vorgesetzte eine E-Mail an , in der steht, welche studentische Hilfskraft (Name und TU-ID) auf die Kostenstelle bzw. Projektnummer (Nummern angeben) drucken darf. Das HRZ trägt die Berechtigung im Druckportal ein. Anschließend kann die studentische Hilfskraft einen Posterdruck mit Abrechnung über Kostenstelle beauftragen.

Sonderwünsche

Wir können Ihnen keinen Express-Druck zusagen. Wie lange es dauert, bis ihr Poster gedruckt ist, hängt unter anderem davon ab, wie viele Poster bereits in der Warteschlange stehen. Wenn ihr Poster technisch korrekt ist (PDF/X-konform), gelangt es automatisiert in den Druck und wird schnellstmöglich fertig gestellt. Wenn Sie ihr Poster kurzfristig brauchen, fragen Sie bitte vor dem Drucken an der HRZ-Service-Theke in der Stadtmitte an, wie lange der Druck ungefähr benötigt.

Nein. Wenn Sie den Druckauftrag abgeschickt haben, geht er zeitnah automatisiert in den Druck. Wünschen Sie den Druckauftrag nochmals auf Glanzpapier, geben Sie das Dokument bitte erneut in Druck. Bitte beachten Sie, dass hierbei erneut Kosten für Sie entstehen.

Das Druckportal lässt überlange Poster zu. Wir setzen Rollen in den Breiten 36 Zoll und 24 Zoll den Längen 30m ein. Die Kantenlänge der kurzen Seite darf maximal 900 Millimeter, betragen. Die Länge einer Rolle beträgt maximal 30 Meter. Die Länge des Posters wird durch die PDF-Version begrenzt. Je nach PDF Version spezifiziert Adobe die maximalen Größen wie folgt:

  • Acrobat Version 3 (PDF Version 1.2) : max. 1,1m x 1,1m
  • Acrobat Version 6 (PDF Version 1.5): max. 5m x 5m
  • Acrobat Version 7 (PDF-Version 1.6): max. 381km x 381km

Bei Sondergrößen kontaktieren Sie bitte vorab das Druckteam per E-Mail an .