Die TU Darmstadt ist der KOPIT eG beigetreten

06.06.2017

Die TU Darmstadt ist der KOPIT eG beigetreten

Die KOPIT – Kooperationsplattform IT öffentliche Auftraggeber eG mit Sitz in Wiesbaden wurde im Juni 2015 vom Land Hessen (vertreten durch die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung), der ekom21 Kommunale Gebietsrechenzentren, und der Goethe-Universität Frankfurt am Main gegründet. Die KOPIT eG ist auf Kooperationen bei der Beschaffung von IT über die Grenzen des Landes Hessen hin ausgerichtet. Seit Dezember 2016 ist die Stadt Mainz Mitglied, das neuste Mitglied ist nun die TU Darmstadt. Die Mitgliedsaufnahme weiterer Universitäten wird angestrebt.

Die Universität erhält mit dem Beitritt zur KOPIT eG den Zugang zur Teilnahme an Einkaufskooperationen mit den anderen Mitgliedern, um mittels vergaberechtsgesicherter Beschaffungsverfahren über Skaleneffekte Beschaffungskosten zu reduzieren und damit die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Es besteht auch die Möglichkeit, über die KOPIT im Einzelfall Vergabeverfahren zur Deckung von Spezialbedarf der Universität durchführen zu lassen. Die Teilnahme an Vergabeverfahren der KOPIT ist dabei freiwillig und als Handlungsoption zu sehen. Fachbereiche an der TU Darmstadt, die Unterstützung in Vergabeverfahren für IT-Beschaffungen benötigen, können sich ab sofort an Anna Schindler, Geschäftsführerin des HRZ wenden, die entsprechende Unterstützung vermitteln kann. Zukünftig wird das HRZ über Vergabeverfahren der KOPIT, an denen sich Mitglieder der TU Darmstadt beteiligen können, informieren.

Der Artikel „Beschaffungskosten senken, Wirtschaftlichkeit erhöhen“ der TU Darmstadt informiert ausführlich über das Thema.

zur Liste