IT-Sicherheit

Aktuelle Informationen

  • 23.05.2017

    Gefahr durch Erpressungstrojaner WannaCry

    Der Erpressungstrojaner WannaCry hat durch seine rasante Verbreitung auf mehr als 20.000 PCs weltweit in den vergangenen Tagen für viel Aufmerksamkeit und ein breites Medienecho gesorgt.

    Aus der TU Darmstadt ist bisher kein Befall mit diesem Schädling bekannt.

Allgemein

Falls Sie Fragen und Anregungen zum Thema IT-Sicherheit haben, sind unsere Mitarbeiter gerne für Sie da.

Die Liste der aktuell an der Netzgrenze der TU Darmstadt geperrten IP-Adressen finden Sie hier.

Regelwerke und Policies

Generell gilt für alle Anwender von IT-Systemen an der TU Darmstadt die IT- Benutzerordnung. In dieser werden die Grundsätze im Verhalten an und mit IT-Systemen geregelt. Darüber hinaus gilt die IT- Sicherheitsrichtlinie (IT-Security Policy). In dieser werden Mindeststandards (zum Beispiel das vorhanden sein einer Virenscanner-Software) festgelegt und auch die Konsequenzen beim Verstoß aufgeführt. Bei Fragen rund um den Datenschutz an der TU Darmstadt stehen wir auch in enger Zusammenarbeit mit den Datenschützern der TU Darmstadt.

Wir helfen bei Problemen, Vorfällen und Fragen

Sollten Sie das Gefühl haben, dass etwas mit ihrem IT-System nicht stimmt, oder Sie ihre Infrastruktur bedroht sehen, so wenden Sie sich bitte direkt an uns. Hierfür bieten wir eine Handlungsempfehlung für die Meldung an.

Sollten Sie Fragen rund um den Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz haben, so wenden Sie sich bitte an uns.

Der beste Tipp jedoch ist das Besuchen unserer zwei mal im Jahr stattfindenden IT-Security Day. Für die Selbsthilfe stellen wir auch die HRZ Rettungs-CD zur Verfügung.