Whitelist-Verfahren

Whitelist-Verfahren

Das Whitelist-Verfahren des HRZ schützt den internen E-Mail-Verkehr, indem es eingehende E-Mails von außen ablehnt, wenn die Empfängeradresse nicht in der Whitelist steht. In diese Liste werden automatisch alle E-Mail-Adressen eingetragen, sofern der Server durch das HRZ betrieben wird.

Für dezentrale E-Mail-Server müssen die E-Mail-Adressen eigenständig von den Einrichtungen in die Whitelist eingetragen werden. Die Verwaltung der eigenen Whitelist-Adressen erfolgt über das zentrale Mail-Webinterface.