Rechneranmeldung

Rechneranmeldung

Das Datennetz der TU wird vom HRZ und den Instituten gemeinsam betrieben. Alle an das Hochschulnetz angeschlossenen Rechner müssen beim HRZ angemeldet werden, sonst bleibt ihnen der Zugang zum Internet verwehrt. So werden auch die für den Betrieb zentraler Netzkomponenten (Router, Nameserver) nötigen Informationen gesammelt, sie dienen als Planungsgrundlage und Hilfestellung im Fehlerfall. Neben Rechnertyp, Betriebssystem und Standort werden lediglich Informationen zu der Netzwerkhardware und den verwendeten Protokollparametern erfragt.

Pro Fachbereich gibt es einen LAN-Beauftragten, der für grundsätzliche Netzwerkfragen zuständig ist. Pro Institut/Arbeitsgruppe gibt es zwei weitere Ansprechpartner, den Domain- und den Subnetzbeauftragten.

Der Domainbeauftragte ist für die logische Ordnung in seiner Domain, dem Namensraum, zuständig. Ihm wird ein Subnetz entsprechend seinen Anforderungen zugeteilt. Er vergibt die Rechnernamen und sorgt u. a. dafür, dass die Namen innerhalb seiner Domain eindeutig sind. Der Subnetzbeauftragte ist im Prinzip für ein physikalisches Stück Kabel verantwortlich. Er vergibt in diesem Bereich eindeutige Internetadressen (IP-Adressen). Normalerweise ist der Domainbeauftragte auch gleichzeitig Subnetzbeauftragter.

Hinweis und Doku über die Aufgaben und Pflichten des Domainbeauftragen.

Rechneranmeldungen werden vom Domainbeauftragten mit dem Betreff: [netdb] an die Mailadresse geschickt.

ACHTUNG: Freitags sind keine manuellen Änderungen in der Netzdatenbank möglich!

Tool zur Rechneranmeldung

Das aktuelle Tool zur Rechneranmeldung und -abmeldung steht unter:

https://csm.net.hrz.tu-darmstadt.de/netdb/netdb.php

Mit Hilfe dieses Programms muss nun kein Perl-Skript mehr ausgeführt werden. Sie hinterlegen alle benötigten Informationen mit Hilfe des Systems online.

Füllen Sie zur Rechneranmeldung die Formular-Pflichtfelder aus und drücken Sie auf „Hinzufügen“ bzw. „Add“, so können Sie auch mehrere Rechner hintereinander anmelden. Ihre Anmeldungen werden nun einer Queue hinzugefügt, die Sie über eine Menüleiste links erreichen. Zum Abmelden gehen Sie auf die Seite mit der Queue und tragen dort die IP-Adresse bzw. den Hostnamen des abzumeldenden Rechners ein, bestätigen Sie nun Ihre Eingabe. Auch hier wird Ihr Änderungswunsch der Queue hinzugefügt.

WICHTIG: Laden Sie die NetDB-Datei (netdb.txt) herunter. Die Datei mailen Sie bitte mit dem Betreff: [netdb] an die E-Mail-Adresse .

Automatisiertes Einlesen

Anmeldemails werden seit Mai 2015 automatisiert verarbeitet. Die Rückmeldung zu Anmeldungen, die automatisch eingelesen werden konnten, liegen bereits nach einer Stunde vor.

Um Fehler zu vermeiden, benutzen Sie bitte das Tool https://csm.net.hrz.tu-darmstadt.de/netdb/netdb.php und senden die so erzeugte Datei mit dem Betreff: [netdb] an .

Die Anmeldungen werden nur von den für die jeweilige Domain eingetragenen Administratoren akzeptiert. Dazu werden die in der Datenbank für die Domain hinterlegten TUIDs gegen die Mailadressen der Anmelde-Mail überprüft. Bitte achten Sie daher darauf, dass in der Domaindatenbank alle TUIDs aufgeführt sind, die für die jeweilige Domain Rechneranmeldungen durchführen sollen und dass in der HRZ-Accountverwaltung alle gültigen Email-Adressen aufgeführt sind. Die Beschränkung auf zwei Administratoren pro Domain ist entfallen.