Timeserver / NTP

Timeserver

Bei vernetzten Systemen ist es wichtig, dass alle Rechner die richtige Systemzeit besitzen. Insbesondere bei Zertifikaten und der Auswertung von Protokollierungsinformationen spielt die Zeitsynchronisation eine große Rolle, um zum Beispiel Fehlermeldungen richtig zuordnen zu können. Für eine korrekte Einstellung der Systemzeit am Rechner bieten die unterschiedlichen Betriebssysteme entsprechende Möglichkeiten, auf einen zentralen Zeitserver zuzugreifen.

An der TU Darmstadt dient die Adresse des Default-Gateways im jeweiligen Institutsnetz als zentraler Zeitgeber und übermittelt die koordinierte Weltzeit (UTC) per NTP (Network Time Protocol) bzw. SNTP (Simple Network Time Protokoll) an die dort angeschlossenen Rechner. Ist das Default-Gateway nicht über den direkten Weg an das TU Netz angeschlossen und zum Beispiel über eine Firewall abgeschirmt, können ersatzweise die vier zentralen Zeitserver ntp1.tu-darmstadt.de bis ntp4.tu-darmstadt.de genutzt werden.

Timeserver an der TU-Darmstadt im Überblick

Standard Zeitserver <Default-Gateway>
Zentrale Zeitserver ntp1.tu-darmstadt.de bis ntp4.tu-darmstadt.de