RADIUS Verbund

Der RADIUS-Verbund

Der RADIUS-Verbund ermöglicht zentrale und dezentrale Dienste gegen die zentrale Benutzerdatenbank am HRZ oder den dezentrale betriebenen Benutzerdatenbanken in den Fachgebieten zu Authentisieren. Auch eine Authentisierung von Benutzern aus anderen Forschungseinrichtungen wird dadurch ermöglicht. So können Nutzer die in anderen Fachgebieten oder Forschungseinrichtungen bereits registriert sind ohne zusätzlicher Anmeldungen auch Dienste wie z.B. das Wireless LAN an der TU Darmstadt nutzen.

Die folgenden Dienste können genutzt werden:

  • Wireless LAN Zugang
  • Mailrelay (SMTP-Auth, auch von extern z.B. für Laptops)
  • News Server
  • DFN@Home (Modem, ISDN Zugang)

RADIUS Account

Im RADIUS-Verbund selbst werden keine Accounts vergeben. Es wird Ihnen legedlich eine Möglichkeit gegeben, mit einen Account den Sie bei einer der Teilnehmenden Einrichtungen / Instituten erhalten haben zentrale Dienste an der TU Darmstadt zu nutzen. Personen die bereits eine TU-ID haben, können diese für alle zentrale Dienste des Rechenzentrum nutzen.

Bei Problemen kontaktieren Sie bitte die bei den Diensten angegebenen Ansprechpartner.

Kosten

Für die Nutzung des RADIUS-Verbundes entstehen für den Nutzer und den Fachgebieten keine Kosten. Die Aufnahme in diesen Verbund ist ebenfalls kostenlos.

Support

Falls Sie Hilfe bei der Nutzung der einzelnen Dienste benötigen, wenden Sie sich bitte an die dort angegebenen Ansprechpartner.

Möchten Sie mit ihrer Benutzerdatenbank oder einen Dienst in den RADIUS-Verbund aufgenommen werden, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an

Technik

Für die zentralen Proxy-Server des RADIUS-Verbundes werden redundante Server-Systeme betrieben um eine hohe Verfügbarkeit dieses Dienstes zu gewährleisten. Als Software kommt freeRADIUS auf einen LINUX Betriebssystem zum Einsatz.