Eigene SSID Access Points der TU

Eigene SSID auf Access Points der TU Darmstadt

Als kostenpflichtiger Dienst kann ein Institut auf den zentralen Access Points in den von ihm genutzten Bereichen eine eigene SSID (Service Set Identifier) beantragen. Das Netz wird als ein WPA2-Netz mit einem vereinbarten Shared-Secret eingetragen.

Wichtiger Sicherheitshinweis

Die Verantwortung für die Sicherheit und die Einhaltung der entsprechenden TU-Policies in dem in seinem Auftrag seitens des HRZ betriebenen WLAN liegt komplett beim Auftraggeber.

Kosten

Die Einrichtung einer eigenen Instituts-SSID im zentralen WLAN-Management der TU kostet 150 Euro. Für Betrieb und Pflege fallen jährliche Kosten von 50 Euro an. Pro AP, auf dem diese SSID zur Verfügung gestellt wird, kommen jährlich 30 Euro hinzu.

Berechnungsbeispiel

Institut X möchte auf den 3 APs im Bürobereich und den 5 APs in den Versuchshallen eine eigene Instituts-SSID zur Verfügung gestellt bekommen.

  • einmalige Kosten:
    • Einrichtung der SSID: 150 Euro
  • jährliche Gebühr:
    • Pflege des SSID-Eintrags: 50 Euro
    • die SSID wird auf 8 APs zur Verfügung gestellt; 8 x 30 Euro: 240 Euro
    • Summe: 290 Euro/a

Beispiel einer Vereinbarung

als pdf-Datei

SLA

  • Antrittszeit innerhalb eines Arbeitstages