Gedrosselte Rechnerleistung durch Hessenbox-Client

13.05.2020

Gedrosselte Rechnerleistung durch Hessenbox-Client

Abhilfe durch Reset

Der Client des Sync & Share-Systems Hessenbox-DA speichert alle „alten“ Verbindungen zu anderen Hessenbox-Clienten. Dies kann unter Umständen die Leistung Ihres Rechners drosseln. Abhilfe kann ein Reset der Client-Verbindung schaffen.

Das HRZ empfiehlt folgendes Vorgehen:

  • Löschen Sie die Datei PowerFolder.nodes
    • Sie können den Vorgang im laufenden Betrieb vornehmen. Das Beenden des Clients ist nicht notwendig.
    • Sie finden die Datei unter Windows im Pfad C:\Users\<TU-ID>\AppData\Roaming\PowerFolder\.
    • Bei Linux und Mac im Homeverzeichnis unter ~/.PowerFolder/
    • Hinweis: Je nach Spracheinstellung Ihres Betriebssystems, kann der Pfadname abweichen.
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang regelmäßig (1x monatlich), da der Hessenbox-Client bei Bedarf eine neue Datei anlegt, um aktuelle Verbindungen zu speichern.
  • Kontaktieren Sie bitte gegebenenfalls Ihren IT-Administrator, um die Datei auf Ihrem Rechner löschen zu lassen.

nb

zur Liste