Lichtenberg-Rechner II

Erweiterung mit Fokus auf Deep Learning und Maschinellem Lernen

19.10.2020

Die neue Ausbaustufe von Lichtenberg II wird dieses Jahr noch um Akzelerator-Knoten der Firma NVIDIA, die insbesondere für Anwendungen aus dem Bereich künstliche Intelligenz geeignet sind, erweitert.

Die neue Ausbaustufe von Lichtenberg II wird dieses Jahr noch um Akzelerator-Knoten der Firma NVIDIA erweitert. Diese sogenannten „Turbo-Prozessoren“ sind insbesondere für Anwendungen aus dem Bereich künstliche Intelligenz, z. B. Deep Learning und Maschinelles Lernen, geeignet, aber auch für sonstige massiv parallele Anwendungen. Die 16 bereits vorhandenen V100 GPUs (Graphic Processing Units) werden um weitere 16 A100 GPUs ergänzt. Zudem werden drei leistungsstarke „DGX A100“-Systeme für die KI-Workloads beschafft. Die Systeme werden voraussichtlich Anfang 2021 in Betrieb genommen.

nb