Eine Nummer für zwei Netze

Mobilfunkkosten senken über TU-interne Kurzwahl

28.01.2021

Mobile Erreichbarkeit ist aktuell wichtiger denn je. Die Verwendung einer TU-internen Kurzwahl (Mobilfunk-VPN) ist eine einfache Möglichkeit, um auch bei mobiler Nutzung kostenfrei zu telefonieren.

Während Internet-VPNs (IP-VPN) zur Datenübermittlung dienen, unterstützen Mobilfunk-VPNs im Wesentlichen die Integration von Mobil- und Festnetzanschlüssen. Im VPN sind alle Beschäftigten der TU Darmstadt über eine Kurzwahlnummer erreichbar.

Je nachdem, von welchem Gerät Sie eine kostenfreie Verbindung herstellen möchten, sind unterschiedliche Kurzwahlnummern bzw. Vorgehen zu wählen:

  • Mobil zu Festnetz der TU Darmstadt  (kostenfrei):

Wählen Sie vorab die „16“ und dann die direkte Durchwahl. Die Ortsnetzvorwahl wird hier nicht benötigt.

  • Mobil zu Mobil  (kostenfrei):

Wählen Sie vorab die „17“ und dann die enstprechende Nummer der Nebenstelle.

Bei einem Anruf von Diensthandy zu Diensthandy ist die signalisierte Rufnummer rückruffähig, d.h. Sie können den Anrufer direkt aus dem Anrufregister zurückrufen.

  • Festnetz der TU Darmstadt zu Mobil der TU Darmstadt (kostenpflichtig):

Um vom Festnetz einen mobilen Anschluss anzurufen, muss die komplette Handynummer gewählt werden.

Soll für einen Festnetzapparat eine Weiterleitungsoption auf das Handy eingerichtet werden, so melden Sie dies bitte an der Servicestelle des HRZ (Telefon -71115) an.

Eine kostenfreie Alternative zur Rufweiterleitung ist die Nutzung des Jabber Client. Neben Telefonie können Sie hier zusätzliche Funktionen wie Video-Call, Chat-Funktion, Bildschirm-Inhalt teilen und Datenaustausch nutzen.

Sie haben noch keinen Jabber Client und sind interessiert? Dann melden Sie sich unter Wir richten dies gerne für Sie ein!

  • Voraussetzung für die Nutzung

Um über eine Mobilfunk VPN-Verbindung kostenfrei telefonieren zu können, müssen die entsprechenden Rufnummern dem HRZ, z.B. per Mail () gemeldet werden. Geben Sie hierbei Ihre Mobilfunknummer und die Nummer Ihrer Nebenstelle an. Die beiden Nummern werden dann über die Telefonanlage miteinander verknüpft.

Mehr Informationen?

Ausführlichere Informationen – auch zum Telefonieren im Ausland – finden Sie auf unseren Mobilfunk-Seiten.