FAQ zur Athene-Karte

FAQ zur Athene-Karte

Defekt & Fehlerfaq

Es wird in drei Fälle unterschieden:

  • Selbst verursachter Schaden – Haben Sie den Defekt selbst verursacht, so berechnen wir Ihnen für die Ausstellung einer neuen Karte 20€.
  • Verschleiß durch Alterung – Wenn Ihre Athene-Karte älter als drei Jahre ist (es gilt das Druckdatum aus der Datenbank im HRZ) und dann ein Defekt durch Verschleiß entsteht, tauschen wir Ihnen die Karte kostenfrei gegen eine neue aus.
  • Defekt ohne ersichtlichen Schaden – Wenn eine Athene-Karte nicht mehr funktionsfähig ist, ohne dass ein Schaden offensichtlich ist, tauschen wir Ihnen die Karte kostenfrei um.

Bitte bringen Sie in allen Fällen die defekte Karte zum Austausch mit. Der Austausch ist nur an der Servicetheke, Standort Stadtmitte, möglich.

In solchen Fällen wurde meist die Karte vom Lesegerät zu früh entfernt, bevor z.B. ein Abbuchungsvorgang beendet wurde. Sie müssen mit Ihrer Athene-Karte exakt an das Lesegerät, welches den Fehler verursacht hat, und die Karte erneut auflegen, bis der Buchungsvorgang beendet ist. Der Fehlercode zeigt an, an welchem Gerät der Fehler produziert wurde. Bei der Interpretation des Fehlercodes können Ihnen sowohl die Mitarbeiter/innen des Studierendenwerks an den Mensakassen als auch die Mitarbeiter/innen der HRZ-Servicetheke, Standort Stadtmitte, behilflich sein.

Kommen sie zuerst zu uns an die Servicetheke und lassen sich dort eine neue Athene-Karte ausstellen. Die alte Karte erhalten Sie entwertet wieder zurück, um mit dieser beim Studierendenwerk die Auszahlung starten zu können.

Die Auszahlung von Restguthaben auf defekten Athene-Karten können Sie nur noch über das Studierendenwerk durchführen lassen. Das Vorgehen ist auf der Webseite der Hochschulgastronomie erklärt: http://studierendenwerkdarmstadt.de/hochschulgastronomie/chipkarten/auszahlung-defekter-chipkarten/

Verlust, Austausch & Rückgabe

Wenn Sie Ihre Athene-Karte verloren haben, sollten Sie möglichst zeitnah Ihr Lesekonto bei der ULB sperren.

Die Auszahlung des Guthabens ist leider nicht möglich.

Die Neuausstellung kostet 20 € und erfolgt durch den HRZ-Service. Bitte achten Sie darauf, dass Sie in der Accountverwaltung ein Foto hinterlegt haben.

Sollten wiedergefundene Karten im HRZ-Service abgegeben werden, informieren wir Sie über die in der Accountverwaltung eingetragene E-Mailadresse.

Wenn Ihre Karte gestohlen wurde und Sie eine Anzeige bei der Polizei erstattet haben, ist die Neuausstellung kostenlos.

Ihr Lesekonto bei der ULB sollten Sie möglichst zeitnah sperren.

Die Auszahlung des Guthabens durch das Studentenwerk ist leider nicht möglich.

Um die Mobilitätskarte zu nutzen, benötigen Sie eine Athene-Karte mit Foto.

Laden Sie bitte hierzu ein geeignetes Foto in der Accountverwaltung hoch.

Nach erfolgter Freigabe können Sie sich das Restguthaben Ihrer alten Athene-Karte an den Bistrokassen der Mensen auszahlen lassen.

Sobald Ihre neue Athene-Karte abholbereit ist, erhalten Sie eine Nachricht per E-Mail. Ihre Karte können Sie dann an den Ausgabestellen abholen.

Die Athene-Karte verliert beim Ausscheiden aus der TU Darmstadt (z.B. bei Exmatrikulation oder Beendigung des Dienstverhältnisses) ihre Gültigkeit und kann vom Nutzer selbstständig vernichtet werden.

Details zur Athene-Karte

Die Athene-Karte wird für alle Studierenden und Mitarbeitenden der TU Darmstadt ausgestellt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zur Erstellung der Athene-Karte laden Sie bitte ein Foto im Benutzerportal hoch. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Die Athene-Karte ist nur für Studierende und Mitarbeiter/innen der TU Darmstadt vorgesehen.

Folgende Personenkreise erhalten KEINE Athene-Karte: Lehrbeauftragte, Freunde der TU Darmstadt, Gast-Wissenschaftler, Studierende anderer Hochschulen und alle externen Personen.

Wenn Sie einen Bibliotheksausweis für die Universitäts- und Landesbibliothek benötigen (ULB-Karte), wenden Sie sich bitte an die dortigen Mitarbeiter/innen. Für eine Chipkarte des Studentenwerks stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen an den Mensa-Kassen zur Verfügung.

Das Porträtfoto muss frontal aufgenommen und Ihr Gesicht gut erkennbar sein. Weitere Informationen finden Sie hier.

Auf der Athene-Karte bitte nicht unterschreiben! Die Athene-Karte ist ohne Unterschrift gültig. Das matte Thermodruckfeld wird durch Beschriftungen für zukünftige Funktionen unbrauchbar.

Die Athene-Karte ersetzt nicht die Mobilitätskarte! Sie dient lediglich dazu, sich bei einer Fahrkartenkontrolle als Beschäftigte/r der TU Darmstadt auszuweisen. Die Mobilitätskarte ist nur in Verbindung mit einer Athene-Karte mit Lichtbild gültig!