Interner Postausgangsserver

Interner Post-Ausgangsserver ohne Registrierung nutzbar

Der interne Postausgangsserver mailout-intern.hrz.tu-darmstadt.de nimmt E-Mails an, die innerhalb der TU Darmstadt versendet werden. Er eignet sich demnach besonders als Postausgangsserver für dezentrale Server, die lediglich Statusmeldungen versenden sollen oder Geräte wie Drucker/Scanner, die Scans per E-Mail versenden sollen.
Anders als beim zentralen Postausgangsserver mailout.hrz.tu-darmstadt.de muss keine Registrierung vorgenommen werden. Deshalb unterliegt der Server mailout-intern.hrz.tu-darmstadt.de folgenden Einschränkungen:

  1. Die Geräte/Server die den Postausgangsserver mailout-intern.hrz.tu-darmstadt.de benutzen wollen, müssen im Campus-Netz stehen (d.h. 130.83.0.0/16)
  2. Die E-Mailadressen der Empfänger müssen in der Domain tu-darmstadt.de oder darunter liegen.
  3. Die Geräte/Server müssen in der Netzdatenbank registriert sein (DNS-Eintrag).
  4. Die Geräte/Server müssen eine SSL/TLS-verschlüsselte Verbindung zum Postausgangsserver aufbauen (Neu ab dem 01.02.2019)
  5. Die absendende Adresse (From) muss erreichbar sein. Nicht zustellbare E-Mails ohne gültigen Absender verstopfen das Mailgateway.

Das HRZ behält sich vor, bei Missbrauchsfällen oder zur Sicherung der EDV-Infrastruktur einzelne Server temporär zu sperren.

SSL/TLS ab dem 01.02.2019 erforderlich

Bitte beachten Sie, dass der interne Postausgangsserver „mailout-intern.hrz.tu-darmstadt.de“ ab dem 01.02.2019 nur noch SSL/TLS-verschlüsselte Verbindungen annimmt. Sollen Ihre Geräte weiterhin über diesen Mailserver versenden, müssen Sie diese ggf. umkonfigurieren.

Für Geräte, die eine Verschlüsselung derzeit technisch nicht unterstützen, steht eine Übergangslösung garantiert bis Ende 2019 zur Verfügung: Sie können Ihr Gerät vorübergehend für die Nutzung der Schnittstelle „mailout-unsecure.hrz.tu-darmstadt.de“, registrieren. Diese ermöglicht noch einen unverschlüsselten Verbindungsaufbau, lässt jedoch den Versand ausschließlich an TU-interne Adressen zu. Ende 2019 wird die Liste der eingetragenen Geräte neu evaluiert.

Die Registrierung kann ab dem 01.11.2018 mit diesem Formular erfolgen.