E-Mail und Groupware

E-Mail und Groupware

Das HRZ stellt die E-Mail-Infrastruktur für die TU Darmstadt bereit und bietet verschiedene Services im Bereich E-Mail und Groupware für Studierende, Mitarbeitende und Einrichtungen der TU Darmstadt an.

 

Groupware
Mitarbeitenden und Einrichtungen der TU Darmstadt steht der Service Groupware für E-Mail sowie für Termin- und Kontaktverwaltung zur Verfügung.

Linux-Mailbox
Linux-Mailbox ist der E-Mail-Service für Studierende und universitäre Gruppen der TU Darmstadt. Zum Studienbeginn erhalten die Studierenden ihre entsprechende E-Mail-Adresse, zumeist in der Form vorname.nachname@stud.tu-darmstadt.de

Mailinglisten
Über Mailinglisten können TU-Mitglieder mit einem gezielten Empfängerkreis Informationen per E-Mail austauschen. Diese Listen können je nach Einsatzart eingerichtet werden. So zum Beispiel als Listen für bestimmte Personen als Empfänger_innen, oder so, dass beliebige Personen sich selbst eintragen können.

E-Mail-Infrastruktur
Einrichtungen, die dezentral eigene E-Mail-Server betreiben, werden in die zentrale E-Mail-Infrastruktur eingebunden. Das HRZ stellt für die TU Darmstadt die Infrastruktur zur Annahme und zum Versand von E-Mails bereit. Hier werden, unter anderem, alle Nachrichten auf Viren überprüft sowie SPAM- und Phishing-Mails automatisch abgelehnt.

Aktuelles zum Thema E-Mail

  • 10.09.2020

    Groupware Webinterface: Zugriff auf Kalender

    Update vom 10.09.2020 um 11:54 Uhr:
    ​Nach Änderung von Servereinstellungen können freigegebene Kalender im Groupware-Webinterface (Outlook on the Web, früher OWA) wieder geöffnet werden.

    ********************************************

    Zurzeit besteht ein Problem im Groupware Webinterface: Der Zugriff auf die Kalender von anderen Postfächern ist häufig nicht möglich. Das Problem wird noch analysiert.

    Auf dem Testsystem ist das Problem verschwunden, sobald die aktuellen Patches (September 2020) eingespielt wurden. Wir rechnen daher damit, daß der Kalenderzugriff nach dem Patcheinspielen wieder möglich sein wird.

    **********************

    Status Update: Das Problem ist seit 10.09. behoben.

  • 29.07.2020

    Mailinglisten funktionierten nicht immer

    Störung behoben

    Der Versand mancher E-Mails bei den Mailinglisten kam bei den EmpfängerInnen nicht an.
    Hintergrund war eine zufällige Auswahl einer falschen IP-Adresse durch den MTA beim Versenden der E-Mails.

    Dies ist inzwischen behoben.