Folder/Dateien freigeben und Freigabe aufheben

Folder/Dateien freigeben und Freigabe aufheben

Hessenbox-DA Weboberfläche

Wenn Sie Dateien oder Folder mit vielen Personen teilen wollen oder diese Personen keinen Zugang zu Hessenbox-DA haben, können Sie eine Freigabe erstellen.

Einzelansicht eines Folders

Die Hessenbox-DA erlaubt nicht nur die Freigabe von Foldern, Unterverzeichnissen und Dateien, sondern auch Beschränkungen wie maximale Downloadzahl oder ein Ablaufdatum. Auch eine Passwortsicherung ist möglich.

Für alle Freigabeeinstellungen gibt es ein separates Menü.

Gehen Sie in die Folderansicht zum gewünschten Folder, Unterverzeichnis oder der gewünschten Datei und klicken Sie das „Link“-Symbol rechts neben dem Dateinamen (Kettensymbol ähnlich einer 8).

Nun öffnet sich ein Fenster in dem Sie die Einstellungen vornehmen können.

Folder/Dateien freigeben

In den Freigabeeinstellungen finden Sie zunächst eine direkte Verlinkung zu dem von Ihnen gewählten Folder/Unterverzeichnis oder der gewählten Datei.
Im Falle eines Folders/Unterverzeichnisses geht der Link zu einer .zip-Datei. Der Folder/das Unterverzeichnis wird in diesem Fall also als gepackte Datei zum Download angeboten.

Über den Button Link versenden, können Sie eine E-Mail mit dem Link versenden. In dem sich öffnenden Fenster können Sie neben der Mailadresse auch eine persönliche Nachricht eingeben

Im Button neben „Link versenden“ wird der Freigabelink angezeigt. Durch Klick auf diesen Button wird er den Zwischenspeicher kopiert. Sie können den Link an jeden versenden dem Sie (Lese-)Zugriff auf die Datei(en) geben möchten.

Freigabe beenden

Über den Button „Link entfernen“ können Sie die den Freigabelink wieder entfernen. Wenn die Freigabe erfolgreich entfernt wurde nennt sich der Button in „Link reaktivieren“ um.

Passwortschutz, Ablaufdatum und Downloadbegrenzung

Über den Button „Einstellungen“ öffnet sich ein Menü.

Hier können Sie verschiedene Einstellungen vornehmen, um die Freigabe einzuschränken. Beispielsweise lässt sich dort ein Ablaufdatum eingeben. Nach dem Ablaufdatum wird der Freigabelink automatisch deaktiviert.
Über die Einstellung „maximale Downloads“ lässt sich die Anzahl der Downloads beschränken. Mit dem Erreichen der eingegebenen Zahl wird auch hier der Link aktiviert.

Weiterhin ist ein Passwortschutz möglich. Wenn Sie dort ein Passwort eingeben, erhalten Personen den Freigabelink mit einer zusätzlichen eine Passwortabfrage, bevor Sie die Datei(en) herunterladen können.

Übersicht über Ihre Freigaben

Wenn Sie sich im Hauptbereich der Weboberfläche befinden, können Sie sich alle aktuellen Freigaben über den Button „Verlinkungen“ anzeigen lassen.

Wenn Sie in der Übersicht auf eine Datei oder einen Ordner klicken gelangen Sie direkt zu den jeweiligen Freigabeeinstellungen.