Info Accountgebühren

Account-Typen

Die Zuordnung zu einem Account-Typ wird durch die Mitgliedschaft in der entsprechenden Gruppe definiert (NW-VollAccount, NW-MailAccount bzw. NW-AuthentisierungsAccount).

Bei neu eingerichteten Accounts erfolgt die Eingruppierung als Account-Typ über die Wahl der bei der Einrichtung verwendeten Schablone. Beim Anlegen wird der Account automatisch in die entsprechende Gruppe eingetragen.

Liegt für einen Account keine Einordnung vor, gilt für die jährliche Abrechnung standardmäßig die Einordnung gemäß des Typs des Containers.

 

Voll-Account

Über Voll-Accounts sind alle Dienste des Versorgungsmodells nutzbar. Ein Benutzer mit einem Voll-Account hat auf sein Stammverzeichnis sämtliche Zugriffsrechte (außer das Supervisor-Recht). Er kann jedem anderen Benutzer oder jeder Benutzergruppe Zugriffsrechte auf Verzeichnisse im eigenen Bereich einräumen. Zusätzlich hat die Admin-Gruppe qua Vererbung des Supervisor-Rechts auf das Institutsverzeichnis alle Zugriffsrechte (die nicht durch den Benutzer per Rechtefilter abblockbar sind). Eine Beschränkung ist allerdings durch Wandlung des Supervisor-Rechts auf explizit gesetzte einzelne Rechte möglich (s.u. das gleichartige Problem beim Zugriffsschutz auf das Mail-Verzeichnis).

Voll-Accounts

  • haben alle Funktionen des reinen Authentisierungs-Accounts
  • können Einloggen zum NDS-Verbund DA
  • haben Zugang zu den auf den Servern gespeicherten Programmen, Service Packs, Patches, Installationsprozeduren, Treibern sowie Daten, Datenbasen, etc.
  • haben eigenen Speicherplatz (auf eigenem Nutzerstammverzeichnis oder im Stammverzeichnis des Instituts)
  • haben Zugang zu zentralen, entgeltlichen Druckern über die print queues auf den Netware-Servern
  • haben ggf. Zugang zu Netzdruckern des eigenen oder ggf. auch eines anderen Instituts
  • können zentrale Pools benutzen
  • können logischen Mail-Namen haben
  • haben eine Mail-Box (transient bei POP-Abruf bzw. permanent bei Server-basierendem Mailing mit z.B. Pegasus-Mail)
  • können sich eine eMail-Weiterleitung setzen

Mail-Account

Mail-Accounts können ausschließlich zum Mailing (und Authentisierung) verwendet werden.

Ein reiner Mail-Account hat ein Stammverzeichnis mit dem darunter liegenden Mail-Verzeichnis. Der Account-Inhaber hat keine Zugriffsrechte auf sein Stammverzeichnis sowie auf das darunter liegende Mail-Verzeichnis noch irgendwelche Zugriffsrechte im Dateisystem, da der Zugang zur Mail-Box ausschließlich über POP/SMTP bzw. IMAP erfolgt. Nur das Mail-System hat auf das Mail-Verzeichnis Zugriffsrechte.

Authentisierungs-Account

Authentisierungs-Accounts werden kaum mehr benötigt. Sie stellen die Berechtigung für den Zugang zum LAN der TUD über WLAN, andere Einsatzzwecke (VPN und Modempool Zugang, sowie Einrichten eines Linux Accounts) sind weggefallen. Für diese Accounts fallen keine Gebühren an.

Es ist Sache des lokalen Admins sich darum zu kümmern, dass diese Accounts nicht zum einloggen am Fileserver verwendet werden. Sobald das HRZ am Ende der Abrechnungsperiode feststellt, dass ein Account mehrfach Dateizugriffe innerhalb der Periode vorgenommen hat, wird der Account als Voll-Account gewertet und die Grundgebühr in Rechnung gestellt.

zurück