Verbindungsaufbau mit SSH-Key

© Fotograf: Plath

Verbindungsaufbau mit SSH-Key

unter Windows mit PuTTY

Eine SSH-Verbindung nutzen Sie, beispielsweise für den Zugriff auf einen Linux-Server. Um diese unter Windows zu nutzen benötigen Sie das Programm „PuTTY“. Die nachfolgende Anleitung bezieht sich auf die Version 0.70 (Dies können Sie nach dem Starten des Programms mit dem Klick auf den Buuton „About“ in der unteren Menüleiste überprüfen.)

Installation von PuTTY

Falls Sie das Programm „PuTTY“ nicht auf ihrem Rechner installiert haben, folgen Sie den nachfolgenden Anweisungen.

  • Laden Sie sich das Programm „PuTTY“ unter www.putty.org herunterladen.
  • Öffnen Sie die heruntergeladene MSI-Datei und Starten somit den Installationsassistenten.
  • Halten Sie sich an die Standard-Installationsanweisungen und passen Sie ggf. die Installation ihren benutzerspezifischen Anforderungen an.

Konfiguration von PuTTY

Folgen Sie den nachfolgenden Anweisung, um das Programm für eine erfolgreiche Verbindung zu ihrem Linux-Server zu konfigurieren. Starten Sie dafür das Programm „PuTTY“.

Privaten Schlüssels hinterlegen

Möchten Sie sich mit einem Linux-Server mit SSH verbinden, benötigen Sie einen SSH-Key, den Sie nachfolgen hinterlegen können.

  • Wählen Sie den Punkt „Auth“ unterhalb des Punktes „SSH“ unter „Connection“ im linken Menüband aus.
  • Wenn den Punkt „Auth“ ausgewählt haben, finden Sie auf der rechten Seite des Programmfensters den Text „Private key file for authentification:“.
  • Klicken Sie den darunterliegenden Button „Browse …“ an und wählen Sie ihren öffentlichen Schlüssel aus.
    (Falls Sie keinen besitzen oder einen neuen benötigen, können Sie sich ggf. hier erstellen)

Benutzerdaten hinterlegen

Möchten Sie einen Standardbenutzer hinterlegen, dann folgen Sie den nachfolgenden Anweisungen.

  • Wählen Sie den Punkt „Data“ unterhalb des Punktes „Connection“ im linken Menüband aus.
  • Wenn den Punkt „Data“ ausgewählt haben, finden Sie auf der rechten Seite des Programmfensters den Text „Auto-login username“ und links daneben ein Eingabefeld.
  • In das Eingabefeld tragen Sie ihren Benutzernamen ein, damit dieser nicht mehr nachgefragt wird. Lediglich die Passphrase muss beim Verbindungsaufbau eingegeben werden, falls diese bei der SSH-Key-Generation hinterlegt wurde.

Verbindung zu einem Server ausbauen

Sind alle Einstellung getroffen, folgen Sie den nachfolgenden Anweisungen, um eine Verbindung aufzubauen.

  • Wählen Sie den Ausgangspunkt „Session“im linken Menüband aus.
  • Auf der rechten Seite des Programmfensters unter dem Text „Host Name (or IP adress)“ tragen Sie ihre IP-Adresse ihres Servers auf den Sie sich verbinden möchten ein.
  • Wählen den Punkt „SSH“ unter dem Text „Connection type:“ aus.
  • Tragen Sie in das Eingabefeld unter dem Text „Saved Sessions“ den Namen ihres Servers ein.
  • Klicken Sie auf den rechten Button „Save“, um die Einstellung für einen zukünftigen Verbindungsaufbau zu speichern. Der Eintrag wird dann in der linken Auswahlliste für die Zukunft gespeichert und angezeigt.
  • Wählen Sie ihren Eintrag in der Auswahlliste unter dem Text „Saved Sessions“ aus und klicken Sie auf den rechten Button „Load“
  • Daraufhin öffnet sich ein schwarzes Konsolenfester mit dem Sie auf ihren Server zugreifen und Befehle absetzten können. Wenn eine Passphrase für ihr SSH-Key hinterlegt haben, wird das Passwort nun noch abgefragt.