Abaqus Lizenzerwerb

ABAQUS für Mitarbeitende

Akademische Lizenzen werden vom HRZ jährlich (jeweils Ende Februar) über die deutsche Vertretung der Firma Dassault Systèmes beschafft.

Die Lizenzen können nur in den IP-Netzen der an den Kosten beteiligten Institute genutzt werden. Insbesondere ist die Nutzung aus dem VPN der TU Darmstadt nicht möglich.

Nutzungsbedingungen

Die Nutzung der akademischen Lizenzen des HRZ ist nur erlaubt:

  • für Mitglieder der TU-Darmstadt also eingeschriebene Studierende, Beschäftigte und GastwissenschaftlerInnen
  • für Ausbildungs- und Forschungszwecke
  • für nichtkommerzielle Arbeiten
  • die Ergebnisse sind nicht proprietär und öffentlich verfügbar

Kosten

Institute übernehmen anteilig die Kosten für die von ihnen gleichzeitig benötigten Tokens/Seats. Die Anzahl benötigter Token hängt bei abaqus von der Anzahl parallel genutzter cores ab, bei fe-safe, isight und tosca nicht.

Das Lizenzjahr beginnt am 1. März. Die anteiligen Kosten für das Lizenzjahr 20178/2019 betragen:

  • pro Analyse-Token (abaqus, tosca, isight oder fe-safe) 54,- EUR d.h. pro nutzender Rechner (5 Tokens) mindestens 270,- EUR.
  • Paket mit 50 Analyse-Token 2430 Euro
  • pro CAE oder Viewer-Seat (= pro Rechner) 210,- EUR.
  • Paket mit 5 CAE-Lizenzen 945 Euro

Der Einzug der anteiligen Kosten erfolgt durch Lizenzkauf im Softwareshop der TU Darmstadt bei asknet (Zugang nur über das Netz der TU Darmstadt möglich!). Lizenzen vom HRZ gelten immer bis zum Lizenzjahrende. Andere Laufzeiten sind nicht möglich. Der Lizenz-Erwerb während des laufenden Lizenz-Jahres bedingt keine Preisminderung.

Mailingliste

Über die Mailingliste zu abaqus werden alle Informationen zu ABAQUS verteilt.. Außerdem dient die Liste der Kommunikation der ABAQUS-Nutzer/-innen untereinander.
Bitte abonnieren Sie diese Liste, wenn Sie ABAQUS nutzen!

Konfiguration bei Nutzung der Lizenz für Mitarbeitende

Bei der Installation von Abaqus auf Ihrem Rechner müssen die Lizenzserver angegeben werden. Wählen Sie die 3-Server-Variante aus und geben Sie die Lizenzserver in der Form

1763@lic1.hrz.tu-darmstadt.de
1763@lic2.hrz.tu-darmstadt.de
1763@lic3.hrz.tu-darmstadt.de

ein.

abaqus2016:
Der Installationsvorgang ist komplett umgestellt worden. Unter linux müssen die Variablen gesetzt werden:
export DSY_Force_OS=linux_a64
export DSYAuthOS_$(lsb_release --short --id |sed 's/ //g')=1

Nutzung der Lizenz für Studierende

Hinweise zur Installation und Konfiguration finden Sie in der SIMULIA Learning Community,

In der Firewall der Institutsnetze und -rechner müssen die ports 1763 und 27063 von und zu den Lizenzservern offen sein.

Zugang zu den Lizenzen bekommen nur Rechner aus den IP-Netzen der beteiligten Institute. Rechner aus dem VPN der TU können die Lizenz nicht nutzen.