Housing

Housing

Ihr Institutsrechner in professionellen Serverräumen

Fachbereiche, Fachgebiete und Institute der TU Darmstadt können ihre Rechencluster bequem und kostengünstig in den Rechnerräumen des Hochschulrechenzentrums (HRZ) unterstellen und die Serviceleistung Housing des HRZ in Anspruch nehmen.

Servicemerkmale: Das bietet Ihnen der Service

  • Wartung und Beschaffung der Infrastruktur (z.B. Klima, Netzwerk, Strom)
  • abschließbare Rackfächer (1/2 Rack = 18 Höheneinheiten, 1 Rack = 40 Höheneinheiten)
  • luftgekühlte Stellfläche (weitere Anforderungen auf Anfrage)
  • Sicherheit durch bauliche Rahmenbedingungen und Zugangskontrolle
  • speziell für Serverräume konzipierte Elektro- und Klimainfrastruktur
  • durchgehender Zugang zu den Serverräumen, um eigenverantwortlich Administration und Wartung der Rechner durchzuführen
  • Zugang zu den Serverräumen 24 Stunden und 7 Tage die Woche

Weitere Details finden Sie in der Servicebeschreibung zum HRZ-Housing.

Rahmenbedingungen

  • Die Rechner müssen für 19"-Standardracks des HRZ geeignet sein und dort installiert werden.
  • Die Kühlung erfolgt über Luft-Kühlung durch Kaltgang-Einhausung der Racks oder mit Wasser-gekühlten Rücktüren.
  • Die Leistungsdichte beträgt
    • max. 10kW für Racks mit Luft-Kühlung.
    • max. 20kW für Racks mit Wasser-gekühlten Rücktüren.
  • Minimale Abgabegröße: ein Vielfaches von 8 Höheneinheiten (ganzes Rack hat 40 Höheneinheiten)
  • Die eingestellten Rechner müssen vollständig remote-administrierbar sein.
  • Das Institut ist für die Administration und Wartung seines Rechners selbst verantwortlich.

Den Service bestellen

Der Service richtet sich ausschließlich an Einrichtungen der TU Darmstadt. Wenn Sie das Angebot nutzen wollen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an .

Entgelte

Der Rackplatz wird zu folgenden Preisen zur Verfügung gestellt:

- 8 Höheneinheiten = 120,- Euro pro Jahr
- 1/2 Rack = 300,- Euro pro Jahr
- 1 Rack = 600,- Euro pro Jahr

Die Betriebskosten enthalten anteilig Wartungskosten, Reparaturen, Materialien, Anschlusskosten (Netz) und Stromkosten. Alle weiteren Betriebskosten für das Housing werden vorläufig aus zentralen Mitteln getragen.