Eigene SSID Access Points der TU

WLAN mit eigener SSID

 

Ihr WLAN-Zugang in das Institutsnetz

Das HRZ bietet Organisationseinheiten der TU Darmstadt die Bereitstellung eines WLAN mit eigener Kennung (SSID) auf den zentral betriebenen Access-Points (AP) der TU an.

Das bietet Ihnen der Service

Durch den Service kann in einem festgelegten Bereich, zum Beispiel für Büro-, Test- oder Laborflächen ein eigener WLAN-Zugang zum Institutsnetz geschaffen werden.

  • Das Netz wird als ein WPA2-PSK-Netz mit einer vereinbarten Kennwort eingetragen oder
  • die individuelle Authentifizierung erfolgt über ausgewählte TU-IDs (Webschnittstelle) oder über einen selbstbetriebenen Authentisierungsserver (RADIUS).

Rahmenbedingungen – Wichtiger Sicherheitshinweis

Der Auftraggeber trägt die Verantwortung für die Sicherheit und die Einhaltung der entsprechenden Policies der TU. (Security-Policy, WLAN-Policy)

Wer kann den Service nutzen? Wie bestelle ich den Service?

Der Service „WLAN mit eigener SSID“ richtet sich an Fachbereiche und zentrale Einrichtungen der TU Darmstadt sowie deren Untereinheiten, z.B. Fachgebiete.

Bitte kontaktieren Sie uns über das Webformular des HRZ Service.

Entgelte

Die Kosten für die Ersteinrichtung einer eigenen SSID im zentralem WLAN-Management der TU betragen einmalig 150 EUR. Für den Betrieb und die Pflege fallen jährliche Kosten von 50 EUR an zuzüglich 30 EUR je Access-Point(AP), auf dem die SSID bereit gestellt wird.

Beispielrechnung
Institut X möchte auf 3 APs im Bürobereich und 5 APs in den Laborbereichen eine eigene SSID mit Anbindung ins Institutsnetz bereitgestellt bekommen:

  • Einmalige Kosten: Einrichtung der SSID = 150 EUR
  • Jährliche Kosten: Pflege des SSID-Eintrags: 50 EUR plus Bereitstellung auf 8 APs: 8 * 30 EUR. Insgesamt 290 EUR pro Jahr.