WLAN-Zugang mit „eduroam“ unter Linux

WLAN-Zugang unter Linux (PEAP)

Die Konfiguration wird am Beispiel des NetworkManagers unter Ubuntu 11.10 vorgenommen. Für andere Distributionen verwenden Sie bitte das bei Ihnen für Drahtlosnetzwerke zuständige Konfigurationsprogramm.

Achtung: einige neuere Versionen haben Probleme mit PEAP. In diesem Fall bitte EAP-TTLS verwenden (WLAN Wiki)

Um das WLAN eduroam unter Ubuntu einzusetzen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Laden Sie zunächst das Zertifikat Deutsche Telekom ROOT CA 2 von den Seiten des DFN herunter (PEM- oder CRT-Format) und speichern Sie es an einem Ort, an dem die Datei Sie nicht stört.
  • Rechtsklicken Sie auf das WLAN-Icon in Ihrer oberen Taskleiste und wählen Sie Verbindungen bearbeiten
  • Wählen Sie im Reiter Funknetzwerk die Verbindung „eduroam“ bzw „Auto eduroam“ zum Bearbeiten oder klicken Sie auf Hinzufügen, falls noch keine Verbindung „eduroam“ exisitert.
    • Wählen Sie den Verbindungsnamen „eduroam“ und tragen Sie im Reiter Funknetzwerk die SSID „eduroam“ein.
    • Wechseln Sie in den Reiter Sicherheit des Funknetzwerks
      • Setzen Sie Sicherheit auf WPA & WPA2 Enterprise.
      • Stellen Sie die Legitimierung auf geschütztes EAP (PEAP).
      • In das Feld anonyme Identität kommt anonymous@tu-darmstadt.de
      • Wählen Sie das heruntergeladene CA-Zertifikat aus.
      • Setzen Sie die innere Legitimierung auf MSCHAPv2.
      • Tragen Sie Ihren Benutzernamen <TU-ID>@tu-darmstadt.de und Ihr Passwort ein.
      • Bestätigen Sie durch Klick auf Anwenden.
  • Sie können sich nun mit dem WLAN „eduroam“ verbinden.