Übertragung von Audio- und Video-Signalen zwischen Hörsälen

Medientechnik Hörsäle und Seminarräume

Für die Übertragung von Audio- und PC-Signalen zwischen Hörsälen unterscheiden wir zwei verschiedene Szenarien. Erstens die Übertragung innerhalb eines Gebäudes über die vorhandene Infrastruktur (Verkabelung). Zweitens die Übertragung zwischen Hörsälen in verschiedenen Gebäuden über das Datennetz.

Übertragung zwischen Hörsälen im selben Gebäude

Auf den folgenden Seiten finden Sie die Dokumentation, wie Sie mit Hilfe der installierten Medientechnik eine Übertragung von Audio- und PC-Signalen zwischen zwei Hörsälen innerhalb eines Gebäudes durchführen können.

S1|01 – Unizentrum

S2|02 – Informatik

L3|01 – Architektur

L4|02 – HMZ

Übertragung zwischen Hörsälen in unterschiedlichen Gebäuden

Die Übertragung zwischen Hörsälen in verschiedenen Gebäuden ist nur auf speziell dafür eingerichteten Strecken möglich. Sie finden nachfolgend Anleitungen für die Übertragungsstrecken:

Physik Hörsaal S2|06/030 -> Unizentrum S1|01/A04

Leichtbauhalle Hörsaal L1|15/1 -> HMZ L4|02/201+202 und/oder Architektur L3|01/91+92+93

Kekulé Hörsaal L2|03/6 -> BauIng Hörsaal L5|06/11

Voraussetzung für die Übertragung

Für eine erfolgreiche Übertragung zwischen Hörsälen in unterschiedlichen Gebäuden muss im Sendesaal die Übertragung freigegeben worden sein und im Empfängersaal die Übertragung als Quelle geschaltet werden.

Das Vorgehen finden Sie in den jeweiligen Anleitungen der Hörsäle.