TU-ID
Gruppenverwaltung im zentralen IDM-System

Als Administrator_in können Sie Ihre Dienste an die zentrale Authentifizierungsinfrastruktur der TU-Darmstadt anbinden. Neben den Attributen zu Accounts selbst können auch deren Gruppenmitgliedschaften geliefert werden. Diese können von Ihnen oder beauftragten Personen selbst gepflegt werden.

Was bietet mir die Gruppenverwaltung?

Die Gruppenverwaltung im zentralen IDM-System bietet folgende Möglichkeiten:

  • Bereitstellung von Accountgruppen durch zentrale Authentifizierungsinfrastruktur
  • Vererbung von Gruppen in Gruppen (in begrenztem Umfang)
  • Übergabe der Pflege von Gruppenmitgliedern an organisatorisch Verantwortliche
  • Gruppen mit begrenzter Laufzeit
  • Automatische Pflege von Gruppen über SAP-Zugehörigkeiten

Die Nutzung wird in der Anleitung zur Gruppenverwaltung (wird in neuem Tab geöffnet) dargestellt.

Welche Vorraussetzungen gibt es zur Nutzung der Gruppenverwaltung?

Sobald der nutzende Dienst an die zentrale Authentifizierungsinfrastruktur (SSO oder TU-LDAP) angeschlossen ist, kann die Gruppenverwaltung prinzipiell genutzt werden.

Da die Funktionalitäten der Gruppenverwaltung recht umfangreich und teilweise komplex sind, haben wir eine kurze Schulung „Kundenbauftragte_r im IDM-System“ vorbereitet. Diese richtet sich an die lokalen Administrator_innen der Fachbereiche, Institute und zentralen Einrichtungen der TU Darmstadt.

Die Schulung ist in zwei Teile mit jeweils ca. 90 Minuten aufgeteilt. Im ersten Teil erläutern wir die verschiedenen Funktionalitäten der Gruppenverwaltung theoretisch. Im zweiten Teil können Sie diese in unserem Testsystem praktisch ausprobieren.

Nach Abschluss der Schulung werden Sie als Kundenbauftragte_r im IDM-System eingetragen und können ab dann die Gruppenverwaltung nutzen.

Wenn Sie Interesse an der Funktionalität und der Schulung haben sprechen Sie uns gerne über unser Kontaktformular an.