Neu an der TU Darmstadt?
Informationen für neue Beschäftigte

Sie sind neu an der TU Darmstadt? Unternehmen Sie die folgenden Schritte, um gut zu starten!

Die TU-ID ist Ihre zentrale Nutzerkennung. Damit erhalten Sie Zugang zu verschiedenen Systemen der TU Darmstadt, etwa zum WLAN und zu TUCaN. Zur Aktivierung der TU-ID benötigen Sie Ihre Personalnummer, Ihr Geburtsdatum und einen Aktivierungscode. Der Aktivierungscode wird Ihnen in einem Brief per Hauspost zugestellt.

Mehr zur TU-ID
Jetzt TU-ID aktivieren

Durch die Aktivierung Ihrer TU-ID erhalten Sie auch automatisch Ihre zentrale @tu-darmstadt.de-E-Mail-Adresse. Diese Adresse wird zum Beispiel ausgelesen, wenn das Präsidium der TU Darmstadt alle Angehörigen der TU Darmstadt anschreibt.

Über die Groupware-Weboberfläche können Sie über einen Internet-Browser auf Ihre zentrale E-Mail-Adresse zugreifen.

Alle Informationen und Anleitungen zur zentralen E-Mail-Adresse (Groupware)

Ihre Organisationseinheit betreibt einen eigenen E-Mail-Server?

Wenn Ihre Organisationseinheit einen eigenen E-Mail-Server betreibt, ist eine Weiterleitung der zentralen E-Mail-Adresse auf Ihr persönliches Postfach zwingend erforderlich. Bitte richten Sie so schnell wie möglich diese Weiterleitung (wird in neuem Tab geöffnet) ein.

Die Athene-Karte vereint verschiedene Funktionen, die im Alltag an der TU Darmstadt hilfreich sind: Bezahlfunktion in der Mensa, Nutzerausweis beim Unisport-Zentrum oder für die Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt (ULB). Für Beschäftigte gibt es die Athene-Karte mit oder ohne Passbild.

Alle Informationen zur Athene-Karte
Direkt das Bild hochladen

Die Hessenbox-DA erlaubt es, Dateien sicher und schnell zwischen verschiedenen Nutzern, Desktop-Computern oder mobilen Endgeräten auszutauschen, zu synchronisieren und zu speichern. Außerdem ist es möglich, Dokumente mit OnlyOffice im Web-Browser gemeinsam zu bearbeiten.

Alle Informationen und Anleitungen zur Hessenbox-DA

Jetzt die Hessenbox aktivieren unter „Persönliche Accountverwaltung“ > „Zustimmungen“ > „Hessenbox-DA Zustimmung“

Als Beschäftigte_r der TU Darmstadt können Sie verschiedene Services der im Deutschen Forschungsnetz (DFN) vertretenen Universitäten nutzen, beispielsweise das Umfragetool „DFNTerminplaner“, das Web-Videokonferenz-Tool „DFNconf“ oder die Dateiaustauschplattform „GigaMove" der RWTH Aachen, mit der Sie Dateien bis zu 100 GB verschlüsselt übertragen können.

Zusätzlich verwenden einige Services an der TU die Authentifizierungs- und Autorisierungs-Infrastruktur im DFN. Die Nutzung erfordert eine einmalige Freischaltung über das IDM-Portal der TU Darmstadt.

Jetzt den DFN-Account freischalten unter „Persönliche Accountverwaltung“ > „Zustimmungen“ > „DFN-AAI Zustimmung“

Das kostenfreie WLAN der TU Darmstadt nutzen Sie mit Ihrer TU-ID. Die TU Darmstadt ist Mitglied im eduroam-Verbund, so dass Sie sich auch an anderen Universitäten des eduroam-Verbundes in das WLAN einwählen können. Sie können für Gäste und Veranstaltungsteilnehmer_innen eigenständig WLAN-Gastaccounts generieren.

Alle Informationen und Anleitungen

Zur Unterstützung von mobilen Arbeiten und der digitalen Lehre wird derzeit das Webkonferenz-Tool Zoom an der TU Darmstadt eingesetzt. Der Cloud-Dienst unterstützt unterschiedliche Nutzungsszenarien – von Teamarbeit über Online-Präsentationen bis zu Online-Lehrveranstaltungen.

Für die Nutzung der Campuslizenz ist eine erstmalige Registrierung nötig.

Alle Informationen und Anleitungen

Der Jabber-Client führt alle relevanten Kommunikationsdienste in einer zentralen Benutzeroberfläche zusammen.

Mit Jabber können Sie unter anderem chatten, telefonieren, Videokonferenzen durchführen, Bildschirminhalte teilen und Dateien austauschen.

Alle Informationen und Anleitungen zum Jabber-Client

Sie arbeiten mobil?

Mobiles Arbeiten jenseits vom Büroarbeitsplatz stellt besondere Anforderungen an IT und die IT-Sicherheit.

Beachten Sie die Sicherheitshinweise zur Nutzung privater Endgeräte!